Autokauf: Sportwagen, Kleinwagen oder Familen-Van?

Der Autotyp muss zum Benutzer passen, sonst wird er damit nicht glücklich sein und auch die Kosten können explodieren. Sind deshalb Kleinwagen für Singles und Vans für Familien?

Jeder Popel fährt nen Opel… Jeder Affe fährt nen Ford… Jeder Blödmann fährt nen Porsche… Jeder Arsch nen Audi Sport… Dieser Songrefrain des Liedes “Mein Fahrrad” von den Prinzen ist sicherlich nicht völlig aus der Luft gegriffen, gibt aber gibt auch nicht unbedingt Antwort auf die Frage beim Autokauf: Welcher Autotyp ist der richtige für mich. Beim Autokauf muss man schon genauer hinsehen: Welche Anforderungen muss mein Auto erfüllen? Wie will ich es nutzen? Muss es gar für eine große Familie taugen oder bin ich Single und will nur kleine Einkäufe in der Stadt damit tätigen?

Entscheidend ist die Personenanzahl, d.h. wie viele Personen sollen mit dem Auto befördert werden? Dementsprechend viele Sitzplätze benötige ich. Kleinwagen haben zwar meist 4 Sitze, hinten ist aber wenig Beinfreiheit. Sportwagen sind häufig hinten nur mit Notsitzen ausgestattet. Eine große Familie mit 2-3 Kindern wird demnach einen Van oder Kombi brauchen, denn nur so ist auch eine Urlaubsfahrt mit viel Gepäck möglich. Entspanntes Reisen geht mit einem Bus, aber in der Stadt ist das Parken umso schwieriger.

Beim Autokauf wird aber auch immer das Gefühl mit entscheiden. Ein sportbegeisterter Mensch, der sich mit seinem Auto auch präsentieren will, ist mit einem Kleinwagen, der zwar sparsam ist, aber nichts her macht, bestimmt falsch versorgt.


Tags: , , , ,

Montag, Februar 27th, 2012 Deutsche Marken

Leave a Reply